Nackenschmerzen und Schulterschmerzen

Nackenschmerzen

 

       „Mit einem gesunden Nacken gehen Sie frei und leicht durch Ihr Leben“

 

 

Die Akupunktur, TCM ist ein effizienter Weg in der Behandlung von Nackenschmerzen.

Der Begriff Nackenschmerzen wird oft verwendet für Schmerzen, die vom Hals und Nacken bis zu den Schultern reichen und sogar in die Arme ausstrahlen können.

Nackenschmerzen treten in unserer Gesellschaft relativ oft auf, sind aber selten Zeichen einer ernsthaften Erkrankung und bessern sich in vielen Fällen von selbst. Werden sie chronisch, lohnt es sich die Ursachen genauer anzuschauen.

 

 

Auslöser von Nackenschmerzen

 

Die Wirbelsäule ist auf der Höhe von Nacken und Hals extrem beweglich. Dadurch ist die Muskulatur stark beansprucht und kann so schnell mit Verspannungen reagiert.

Langes Sitzen, Stehen oder liegen in einer nicht physiologischen Körperhaltung können Muskelverspannungen im Nackenbereich leicht aktivieren.

Psychischer Druck, Stress und Ängste, die oft gemeinsam auftreten und über einen längeren Zeitraum andauern, helfen mit Nackenschmerzen zu chronifizieren.

Weitere Auslöser können Osteoporose, Skoliose oder rheumatische Erkrankungen sein.

 

In einigen Fällen treten zusammen mit Nackenschmerzen auch weitere Symptome auf wie:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Fieber
  • Müdigkeit
  • Sehstörungen
  • Schwindel
  • Ohrgeräusche
  • Karpaltunnelsyndrom

 

 

Nackenschmerzen aus Sicht der TCM

 

Nach der Akupunktur/TCM ist das Hand Taiyang Meridian System betroffen. Dies ist geschwächt und kann die auslösenden Faktoren wie Wind und Kälte nicht daran hindern in die Taiyang-Schicht einzudringen. An dieser Ursache leiden vorallem Patienten die chronisch ermüdet und erschöpft sind.

Die emotionalen Auslöser wie Stress und Ärger blockieren den freien Leber Qi Fluss und können so die Nackenschmerzen aus.

 

Die Behandlungsmethoden der TCM bei Nackenschmerzen sind: Akupunktur, Moxibustion, Gua Sha und die chinesische Kräutertherapie.

So können die pathogenen Faktoren ausgeleitet, die Blockaden im energetischen System gelöst und die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisiert und gestärkt werden.

Es liegt auf der Hand, dass die auslösenden Faktoren von Erschöpfung und Stress sich oft gegenseitig erhalten und nur durch eine Änderung des Lebensstils wirklich verändern lassen.

 

Zum Schluss noch die Resultate einer wissenschaftlichen Studie zu Schulterschmerzen in einer Zusammenfassung des EMR.  Zur Studie